Projekte

Forschung und Entwicklung braucht unsere Unterstützung

Die Martin-Weller-Stiftung hat schon viele Projekte an der Universitäts-Kinderklinik unterstützt, obwohl wir noch über ein relativ kleines finanzielles Potential verfügen.


Natürliche Killerzellen

© eye of science
© eye of science

Natürliche Killerzellen spielen im Körper eine wichtige Rolle in der Bekämpfung maligner Zellen. Es konnte gezeigt werden, dass insbesondere nach Stammzellentransplantation die Killerzellen einen entscheidenden Effekt gegen maligne Zellen, z. B. Leukämiezellen ausüben.

Mit dem Forschungsprojekt an der Universitäts-Kinderklinik Tübingen unter Leitung von Herrn Prof. Dr. R. Handgretinger wird untersucht, auf welche Weise Killerzellen zu aktivieren sind.

Die Martin-Weller-Stiftung hat dieses Projekt, von dem interessante Ergebnisse erwartete werden zusammen mit der Stiftung des Fördervereins für krebskranke Kinder Tübingen unterstützt.


Antikörperstudie

Zusammen mit der Stiftung des Fördervereins haben wir ein außerordentlich wichtiges und zukunftsweisendes Forschungsprojekt gefördert. Es handelt sich um die Entwicklung von pädiatrisch geeigneten Antikörpern gegen Leukämie. Diese Tübinger Entwicklung zeigt zwischenzeitlich ermutigende Ergebnisse. Viele bisher „austherapierte“ Kinder können wieder zusammen mit ihren Familien Hoffnung schöpfen. Prof. Handgretinger, der Chefarzt der onkologischen Kinderabteilung und Direktor der Kinderklinik ist sehr zuversichtlich. Wir als Stiftung bzw. Stiftungen sind stolz darauf, einen so wichtigen Therapiefortschritt ermöglicht zu haben.

 

 

Kontakt

 

 

Spendenkonto

Volksbank Herrenberg
Konto: 797 979 000
BLZ: 603 913 10
IBAN: DE25 6039 1310 0797 9790 00
BIC: GENODES1VBH


 

 

Anschrift

Martin-Weller-Stiftung
Frondsbergstrasse 51
72070 Tübingen
Telefon: 07071/9468-17
info@martin-weller-stiftung.de

 

Ansprechpartner

Prof. Dr. Hans-Werner Stahl
Telefon: 07071/9468-20
hwstahl@martin-weller-stiftung.de

Gabriele Sambeth
Telefon: 07071/9468-20
info@martin-weller-stiftung.de